...vor 50 Jahren

 Anlass unserer Vereinsgründung im Jahre 1964 war ein Gespräch zwischen Walter Gräf und seinem verstorbenen Freund Erich Rudolph (Künstlername: Keule), im Dezember 1963 mit dem damaligen Bürgermeister Karl Weyh.

Walter Gräf regte an, in der 50 ha großen Pappelanpflanzung im Rhäden Nistkästen aufzuhängen.

Dabei wurden von ihm auch schon konkrete Vorschläge ins Gespräch gebracht, die Bürgermeister Weyh auch sofort aufgriff.

Zu einem Diavortrag, den der Kreisvertrauensmann Max Wüst aus Nentershausen am 26.01.1964 durchführte, waren die Mitglieder des Obstbaumvereins, des Schrebergartenvereins, des Imkervereins und alle am Vogelschutz interessierten Bürger eingeladen.

Von den 30 erschienenen Besuchern erklärten sich 21 bereit, Mitglieder im deutschen Bund für Vogelschutz zu werden. Walter Gräf wurde als Kommissarischer Leiter beauftragt.

Die tragende Kraft war Bürgermeister Weyh, der hier gleich Nägel mit Köpfen machte.

Der Bürgermeister machte Druck und so wurde schon am 09.02.1964 von 26 Personen unser Verein als Ortsgruppe im deutschen Bund für Vogelschutz Landesverband Hessen gegründet. Vorsitzender wurde Walter Gräf, 2. Vorsitzender Albert Rausch, Kassierer Karl Ahnemüller und Schriftführer Waldemar Dörfel.

Er war in den Anfangsjahren  stetiger Begleiter und Betreuer bei der Vereinsführung. Von den Gründungsmitgliedern sind noch drei im Verein, die anderen Mitglieder sind leider verstorben.

Noch im Gründungsjahr bauten diese relativ wenigen Vereinsmitglieder über 100 Nistkästen und hängten sie in der Obersuhler Gemarkung auf.

Übrigens betrug der Jahresbeitrag 1964 für Erwachsene 3 DM. Demnach hatte unser Kassierer Karl Ahnemüller 1964 ganze 78 DM zu verwalten. Die Preise blieben aber auch in unserem Verein nicht stabil, denn in 1967 stieg der Jahresmitgliedsbeitrag auf 4 DM, 1970 auf 9 DM, 1973 auf 10 DM ,1976 auf 15 DM, 1979 auf 24 DM, 1985 auf 32 DM und schließlich 1989, kurz vor der unerwarteten Öffnung der Grenze, auf 48 DM. Heute, 50 Jahre später sind wir Mitglied im Naturschutzbund Deutschland und jedes Vereinsmitglied zahlt 48 €.

 

© NABU-Wildeck