Behindertengerechter Beobachtungsstand

Am 15.04.2007 gab es einen unbestrittenen Höhepunkt mit der Einweihung des „behindertengerechten Beobachtungsstandes“, barrierefrei und in jeder Hinsicht behindertengerecht.

Dass darauf ungewöhnlich viele Naturfreunde nur gewartet hatten, zeigte sich schon in den folgenden Monaten. Und nicht nur Behinderte waren anzutreffen, sondern auch viele ältere Leute, die sich nicht mehr auf den „normalen Beobachtungsstand“ gewagt hatten.

Eine große Überraschung hielt Minister Dietzel anlässlich der Einweihungsfeier des behindertengerechten Beobachtungsstandes für Walter Reuter bereit.

 

 

 

Er überreichte dem engagierten Naturliebhaber, der von seinen Freunden nur „Busch“ genannt wird, die Ehrenplakette in Bronze mit der Urkunde für „Besondere Verdienste“ um den Naturschutz in Hessen.

 

 © NABU-Wildeck